Corie

Vaginale Ejakulation
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Jahre:
  • 23

Über

Der kleine Springquell sieht aus wie sehr verwässerte Milch.

Beschreibung

Vera Laumann. Mythos weibliche Ejakulation: Es gibt sie wirklich! Ist siw wichtig? Kann jede Frau sie bekommen? Was Sie darüber wissen sollten, sagt Ihnen unser Sex-Experte.

Was ist die weibliche Ejakulation? Und welche Bedeutung hat sie beim Sex? Sexualmediziner Dr. Axel-Jürg Potempa gibt die Antworten. Sagt Ihnen Squirting etwas? So nennt man umgangssprachlich die weibliche Ejakulation.

Weibliche ejakulation: wenn frauen abspritzen

Nur etwa jede zweite Frau kann auf diese Weise "kommen". BILD der FRAU hat mit dem Vaginale ejakulation und Buch-Autor Dr. Axel-Jürg Potempa darüber gesprochen, warum die Flüssigkeit so oft mit Urin verwechselt wird, warum viele Frauen sie nicht oder nur selten absondern — und welche Bedeutung ihr zukommt. Potempa: Die weibliche Ejakulation ist eine vollkommen natürliche Reaktion des weiblichen Körpers.

Ihren Ursprung findet sie am G-Punkt. Der wird zwar immer wieder diskutiert — und zwar deshalb, weil nur vaginale ejakulation von drei Frauen diesen G-Punkt bei sich wahrnehmen oder entdeckt haben. Viele Menschen glauben immer noch, dass Frauen urinieren, wenn beim sexuellen Höhepunkt Flüssigkeit kommt. Einige Frauen versuchen deshalb den Orgasmus zu unterdrücken, weil sie befürchten, auf ihren Partner zu urinieren. Aber das ist nicht so.

Bei den meisten Frauen bildet sich im Rahmen der sexuellen Stimulation eine Flüssigkeit, diese wird als das weibliche Ejakulat bezeichnet. Es wird in den Skene-Drüsen gebildet und während des Orgasmus über Öffnungen aus den Drüsen in die Harnröhre oder in den vorderen Scheidenbereich, also in die Vulva, ausgeschüttet.

Allerdings nimmt sie nur jede zweite Frau bewusst war. Dabei kann die Menge variieren von ein paar Tropfen bis hin zu Milliliter — und das Ejakulat kann bis zu einem Meter weit spritzen. Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die weibliche Ejakulation kann durch die Stimulation des dichten Nervengeflechts um den G-Punkt und die Skene-Drüsen ausgelöst werden.

G-zone (g-punkt), weibliche ejakulation und squirten

Diese Drüsen scheinen der männlichen Prostata zu entsprechen und sind somit sexuell stimulierbar. Somit ist es leicht erklärbar, dass das weibliche Ejakulat als Produkt dieser Drüsen in die Harnröhre abgegeben wird. Die Skene-Drüsen sitzen genauso wie der benachbarte G-Punkt zwischen der Scheidenvorderwand und der Harnröhre. Aber wie schon vaginale ejakulation, nicht jede Frau reagiert auf die Stimulation der Skene-Drüsen — und deshalb kann auch nicht jede Frau ejakulieren. Übrigens sind die Skene-Drüsen bei allen Frauen angelegt, allerdings sind sie oft weniger funktionstüchtig ausgebildet, weshalb die Ejakulation auch nur bei ca.

Das Interessante an dieser Flüssigkeit ist, dass sie zweigeteilt ist. Der erste Schub ist dem Urin gar nicht so unähnlich. Er enthält auch Harnsäure, Harnstoff und Kreatinin.

Bemerkenswert ist aber der zweite Teil der Flüssigkeit. Dieser enthält PSA, das Prostataspezifische Anti-Gen, das eigentlich vor allem bei Männern vorkommt.

Das steckt hinter der weiblichen ejakulation

Sein Wert ist zum Beispiel ein wichtiger Parameter bei der Krebs-Vorsorge des Mannes. Neben PSA ist auch Glukose, also Zucker, in dieser Flüssigkeit enthalten. Wissenschaftler gehen davon aus, vaginale ejakulation die Spermazellen des Mannes den Zucker nutzen, um schneller die Eizelle der Frau zu erreichen. Der Zucker in der Flüssigkeit wird zur Energiegewinnung für die Spermazellen verwendet und unterstützt somit die Befruchtung. Desweiteren wurde bei den ejakulierenden Frauen nach dem Orgasmus im Blut vermehrt das Glückshormon Serotonin und das Geschlechtshormon Östrogen gefunden.

Die weibliche Erregung und der Orgasmus werden besonders durch das Zusammenspiel der erogenen Zonen wie Mund, Brustwarzen, Klitoris und innere Schamlippen ausgelöst. Das einfache "Drücken von Knöpfen" reicht nicht aus. Die Stimmung muss stimmen. Die sexuelle Erfüllung einer Frau klappt nur durch das Zusammenspiel und die Stimulation verschiedener Körperregionen.

Wenn eine Frau vaginale ejakulation Ejakulation unterdrückt, geht sie in die Blase. Wissenschaftler bezeichnen diesen Vorgang als retrograde Ejakulation. Das ist nicht unbedingt gesund, weil dadurch Bakterien in die Blase zurückgespült werden können. Aber besonders für die sexuelle Psyche der Frau ist das Unterdrücken der Ejakulation nicht erstrebenswert. Sie sollte niemals auf ihren Orgasmus verzichten, nur weil sie eventuell Angst davor hat, dass sie ihren Partner beim Verkehr mit ihrem Ejakulat benetzen könnte.

Frauen sollte bewusst werden, dass die weibliche Ejakulation eine sehr sinnvolle und wichtige Einrichtung der Natur ist. Axel-Jürg Potempa arbeitet als Urologe, Androloge, Sexual- Partnerschaftsmediziner und als Buchautor in München. Mehr Informationen über ihn finden Sie auf seiner Website: www. Wenn Frauen zu selten sexuell aktiv sind, können sie unter einer depressiven Vagina leiden. Erfahren Sie hier, was dahinter steckt. Das ist nicht nur schade, sondern auch riskant.

Denn das passiert, wenn Sie auf den Orgasmus verzichten. Wie steht es um ihr Sex-Wissen? Hier erfahren Sie mehr rund ums Thema.

Verstärkte vaginale lubrikation

Die neuesten Videos von BILD der FRAU. Bild der Frau » Liebe » Weibliche Ejakulation: Warum sie oft mit Urin verwechselt wird. Aktualisiert: Von Vera Laumann. Herr Potempa, was ist die weibliche Ejakulation? Jetzt zum Bild der Frau Newsletter anmelden Unsere besten News, Rätsel, Rezepte und Ratgeber der Woche für Sie per Mail und kostenlos.

Jetzt anmelden. Eine Abmeldung ist jederzeit über einen Link im Newsletter möglich.

Mit diesen Tricks kommen Frauen leichter zum Orgasmus. Beschreibung anzeigen. Weitere Artikel zum Thema. Immer Streit ums Geld? Können Männer nach einer Trennung wirklich kaum allein sein?

Wenn die Attraktivität in der Beziehung nachlässt. Wie Sie sein Herz anhand seiner Strandlektüre erobern. Plötzlich einsam: Was tun, wenn der Partner stirbt? Neues aus Liebe. It's a match? Dating-App schlägt einer Frau diesen Mann vor Echt jetzt?

Weibliche ejakulation: spuren der liebe

Dating-App schlägt einer Frau diesen Mann vor. Was ist denn da passiert? Mitgenommene Braut: Per Anhalter zur eigenen Hochzeit. Beides falsch!

Top Mitglieder

Leticia

Bei der weiblichen Ejakulation fliesst etwa ein Teelöffel voll Flüssigkeit aus der Harnröhre.
Mehr

Marybelle

Dieser eigentlich lahme Kalauer, der mich aber eben doch schon einige Male zum Kichern brachte, muss nun korrigiert werden: Denn nicht mehr nur die Herren der Schöpfung dürfen als die Allein-Spritzer gesehen werden.
Mehr

Eve

Vielleicht kennst auch du Geschichten von der Bekannten einer Freundin, die beim Sex angeblich abspritzt wie ein Rasensprenger.
Mehr

Bianka

Eine weiblichen Ejakulation?
Mehr