Pamela

Unerfüllte Liebessehnsucht Gedichte
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Was ist mein Alter:
  • 21

Über

Ich zog mit den Schwalben einst fort von hier, Nun kommen die Schwalben zurück mit mir. Odi et amo. Quare id faciam, fortasse requiris: Nescio, sed fieri sentio et excrucior.

Beschreibung

Liebeskummer-gedichte: lyrik, die dich versteht

Mit einem sehr eindringlichen Bild erinnert Max Dauthendey an eine traurige Liebesgeschichte. Kommentar: Max Dauthendey arbeitet hier mit Halbreimen, Assonanzen genannt. Um als Assonanz durchzugehen, müssen die Vokale gleich sein, nicht aber die Konsonanten. Daher erzeugt die Kette nieder-Liedern-vorüber trotzdem einen Gleichklang, der in diesem Fall etwas irritierend wirkt. Kurz und schmerzhaft am Schluss ist dieses traurige Liebesgedicht, in dem mit einem alltäglichen Problem gekämpft wird: die unerwiderte Liebe.

Ich wache auf, ich denk an dich. Den ganzen Unerfüllte liebessehnsucht gedichte denk ich an dich. Ich geh zu Bett, ich denk an dich. Die ganze Nacht träum ich nur dich. Wie schade, dass ich für dich nicht existiere. Linkadresse zu diesem Gedicht: www. Was zunächst daherkommt wie ein Werbespot der Fünfziger Jahre zerfällt am Schluss strahlend in die bittere Realität einer Liebe. Strahlend findest du mich schön. Strahlend muss ich stets beweisen, dass ich deiner würdig bin. Strahlen ist mein Lebenssinn. Ein Liebesgedicht über den ganz normalen Verlauf einer Liebe inklusive neuzeitlichem Feierabendnuckel.

Davon hast du nichts gewusst: Wie meine Seele langsam darbte. Davon hast du nichts gewusst: Wie auch mein Innerstes vernarbte. Ich lachte nicht nur Freudentränen. Der Kummer implodierte oft. Was alles haben wir erhofft?

Sehnsucht liebesgedichte

Noch immer haben wir uns gern und sehen jeden Abend fern. Die Frage in diesem traurigen Liebesgedicht sollte man sich, sollte man dem anderen besser nicht stellen. So glücklich wir unerfüllte liebessehnsucht gedichte, es kommt nachher eine Frage, die macht mir das Herz so schwer: Wie war es mit dem andern? Dem andern, des Liebe sie erst verhehlt und dann gezwungen, nur halb erzählt. Ich will sie nicht fragen. Es quält sie so, und ich würde der Wahrheit auch nimmer froh, wie es war mit dem andern. Wie war es mit dem andern? Einerseits ist es traurig, andrerseits: Was kann man mehr verlangen in der Liebe, als wenn ein einfaches Glück doppeltes Glück ist?

Ich blicke hinaus auf die Terrasse. Sie sitzt dort mit ihrer besten Freundin. Sie redet, sie lacht, sie geht ganz und gar auf in das lebhafte Gespräch. Nichts erinnert an die Tränen der Nacht. Die beiden bemerken mich nicht. Ein wenig fühle ich mich als Voyeur ihres Glücks. Gerade als ich mich abwenden will, schaut sie herüber.

Lächelt, winkt.

Du bist glücklich ohne mich. Dann soll es so sein.

Die 5 schönsten liebesgedichte und ihre bedeutung

Alles ist besser als Tränen in der Nacht, die ich nicht aufhalten kann, so sehr ich mich bemühe, so sehr ich es mir wünschte. Sei glücklich. Dein Glück ist auch meins. Eine schläft, einer wacht, das ist das Thema dieses Liebesgedichts.

Und wenn einer wacht und sieht, wie Im Schlaf die Maske fällt, dann hat er bei aller Liebe einen Grund zum Grübeln. Aber deine Züge sind nicht gut und rein, Irgend etwas trübt dir müde das Gesicht. Und du sollst froh und nicht so müde sein, Wie du scheinst; und auch so traurig nicht.

Wenn du in den Nächten eingeschlafen bist, Bin ich lange über dir noch wach. Und ich gehe jeden Schritt, den du gegangen bist Und den ich ging, noch einmal prüfend nach.

Aber zwischen Menschen wir wir ist nicht alles klar. Wie man diesem traurigen Liebesgedicht entnehmen kann, ist der wahre Reim auf Schmerz nicht Herz, sondern Glanz. Ich webe meinen Schmerz in deine Haare.

Unerfüllte liebe

Du nimmst ihn auf, Den prügelnden Vater. Die schreiende Mutter, Die Nächte allein. Die Tage verschleiert. Strähne für Strähne Fahr ich hindurch. Du liegst ganz still. Ich webe meinen Schmerz in deine Haare, Den Zorn in der Schule, Die Hässlichkeit in mir, Bleibt in deinem Glanz. In diesem traurigen Liebesgedicht offenbart sich, dass von Anfang an der Wurm drin war, auch am sparsamen Reimschema. Schon damals war er sonderbar. Allmählich wurde mir dann klar, im Anfang schon das Ende war.

Das klingt vielleicht recht undankbar.

So vieles war recht annehmbar. Wenngleich ein Schmerz, zwar unsichtbar war immer da. In einem traurigen Zustand befindet sich die Liebe in diesem Gedicht, die letzte Nacht scheint angebrochen. Die Sonne ist die Sonne nicht mehr, Die Luft ist wie Blei so schwer, Die Sonne ist nur noch ein roter Flecken, Die Sonne bleibt im Nebel stecken.

Die Winde werden alle kalt, Die Winde machen nie mehr halt, Und wenn sich unsre Blicke nicht finden, Müssen auf ewig wir erblinden. Wir haben nur noch drei Tropfen Blut, Wir haben nur noch drei Funken Glut, Das Blut will ich für deinen Mund bewahren, Die Glut will ich für deine Fingerchen sparen.

Liebeskummer traurige liebesgedichte

Wir haben nur noch eine einzige Nacht, Dann wird kein Mund mehr sein, der lacht, Dann sind alle Sterne heruntergefallen, Dann sind wir die Allerärmsten von allen. Unerfüllte liebessehnsucht gedichte Lauf der Dinge, das Rad der Zeit, irgendetwas tut sich unbemerkt und die Liebe wird fremd:. Du hast dich verändert Ich hab mich verändert Die Räder der Zeit haben nicht aufgehört. Es ist gar nicht so einfach, echte von unechter Liebe zu unterscheiden, denn dafür müsste man erst mal wissen, was Liebe ist. Zusammen einsam zu sein, ist es nicht, wie das folgende traurige Liebesgedicht zeigt.

Man muss sich das Ende einer Liebe nur intensiv genug vorstellen, dann kommt unerfüllte liebessehnsucht gedichte auch ganz bestimmt und man kann ein trauriges Liebesgedichte darüber schreiben. Irgendwann hat deine Liebe Fäden gezogen und ich hab mich darin verfangen Ich hoffe du verstehst wenn ich sage dass ich das Gefühl nicht ertrage wie eine Fliege in deinem Netz aus Goldfäden zu hängen Manchmal wenn der Wind knistert und der Himmel dem Abend zur Leinwand wird zieh ich an einer E-Zigarette weil das Werbeplakat vor dem Fenster RAUCHEN MACHT FREI schreit Nie aber kann der Dampf die edle Hartglastür durchbrechen Es wird stickig hier drinnen und es tut mir leid wenn ich jetzt die abgedroschenste Phrase ausgrabe die mein Hollywoodfilmwortschatz hergibt aber: DU KANNST MICH NICHT KAUFEN.

Zu viel Glück in der Liebe tut manchem nicht gut, so dass er sich sein Unglück zumindest in Gedanken ausmalen muss, wie dieses Gedicht einer eingebildeten Trennung zeigt. Im Überschwang der Gefühle Grenzen zu überschreiten mag in einem Augenblick eine gute Idee sein, aber dieses Gedicht zeigt, der Wahn ist kurz, die Reu ist lang. Eigentlich ist es ein Liebeseingeständnis: Mann muss lernen, dass nicht jede Frau, die jung und schön und herzlich, erreichbar ist. Sie ist jung, sie ist schön, ihre Augen strahlen, ihr Lächeln ist herzlich. Hinweis: Gedichte von Liebe und Tod zielen in die gleiche Richtung wie die Texte auf dieser Seite.

Mond-Navi Startseite Alle Themen Alle Titel Alle Dichter Interpretationen Praxislexikon Lyrik Gedichte schreiben Gedicht einsenden Lyrik-Wettbewerbe Lyrik-Lädchen Mondmann-Orakel Freund Hain Impressum.

Liebeskummer traurige liebesgedichte

Unterm Lyrikmond Gedichte lesen, schreiben und interpretieren. Vergangen, vergeblich, verliebt Mit einem sehr eindringlichen Bild erinnert Max Dauthendey an eine traurige Liebesgeschichte. Kurz, aber traurig Kurz und schmerzhaft am Schluss ist dieses traurige Liebesgedicht, in dem mit einem alltäglichen Problem gekämpft wird: die unerwiderte Liebe.

Weber Ich webe meinen Schmerz in deine Haare. Entschuldigungsgedicht Im Überschwang der Gefühle Grenzen zu überschreiten mag in einem Augenblick eine gute Idee sein, aber dieses Gedicht zeigt, der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

Neu Nutzer

Gates

Sortieren nach: Datum Aufrufen Wörtern Beliebtheit Kommentaren Zufall.
Mehr

Megan

Eine unerfüllte Liebe.
Mehr

Tabbi

Liebeskummer ist einfach nur schrecklich.
Mehr

Sibbie

In wunderbaren und oft herzergreifenden Liebesgedichten drücken sie all ihre Gefühle und Sehnsüchte aus und berühren damit ihre Leser, sprechen ihnen gar aus der Seele.
Mehr