Leela

Mann Kastrieren Lassen Geschichte
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Wie alt bin ich:
  • 29

Über

Vom Ende des Winters bis zum Frühlingsanfang wurde in Zweibrückens Partnerstadt Boulogne-sur-Mer gedreht. Zum ersten Mal spielt ein kompletter Kinofilm da. Eine Krimikomödie. Ein Arbeiterfilm. Ein Mafiafilm.

Beschreibung

Neben dem Leben werden sinnvoller Weise zahlreiche dazu gehörende Gegenstände in Exkursen ausgebreitet.

Dazu gehört sogar die ausführliche Erläuterung eines Zollgesetzes, aber vor allem wichtigere Sachgebiete: die gesamten darstellenden Künste und der Kampfsport, worunter der Autor auch die Gladiatoren rechnet, das geistige Leben und die Gesellschaft, besonders ausführlich die Geschichte des frühen Christentums, und das letzte Kapitel im Anschluss an die Erzählung ist einigen Hinweisen zu Gesellschaft und Politik gewidmet, die zu kurz gekommen waren.

Alle berühmten Ereignisse und Tatsachenkomplexe der Lebenszeit und der Regierung Neros werden behandelt.

Zum einen sind das die auswärtigen Kriegszüge, so die langwierigen Auseinandersetzungen in Armenien und gegen die Parther, auch der Aufstand unter der Königin Boudicca in Britannien, vor allem aber der unendlich verwickelte und grausame jüdische Krieg, den der Autor übersichtlich und ausführlich darstellt. Auch sonst erhalten Aufstände sowie tatsächliche und vermeintliche Verschwörungen den ihnen angemessenen Platz; der Brand Roms wird mit common sense besprochen, personelle Veränderungen vor allem im militärischen Apparat erscheinen in unablässiger minutiöser Ausführlichkeit.

Dieses Aber entscheidet über Qualität und Verlässlichkeit des Buches. Inhaltlich stört erheblich die Tatsache, dass sich der Autor über Gewichtungen nicht klar ist. Immerhin wird die Fülle der Gegenstände durch eine sehr kleinteilige Gliederung zu bändigen versucht, in vielen Fällen kapituliert der Autor aber davor.

Vor der hochzeit mit nero stand die kastration

Gravierender aber ist die Behandlung der Literatur und der Quellen, denn das Buch erhebt ja den Anspruch, neben seiner Lesbarkeit durch ein allgemeines Publikum auch ein wissenschaftliches Werk zu sein, dessen Aussagen man vertrauen kann.

Im Vorwort teilt er mit, nach welchen Methoden er vorgegangen ist: Das Buch "verarbeitet die Quellen zur neronischen Zeit unter Einschluss wichtiger Literatur — vornehmlich der Kommentierung, der Handbücher, verschiedener Einzelarbeiten und Monographien. Dass er sich stark auf die Quellen stützt ist sehr zu loben, freilich gewichtet er die Quellen zu wenig und bleibt oft unentschieden. Hinsichtlich des Forschungsstandes liegt das Buch, mit wenigen Ausnahmen, weit zurück.

Namen bedeutender, auch jetziger, Werke zu nennen, die zum Schaden des Buches unberücksichtigt blieben, wäre sinnlos, und konstitutive Forschungsgebiete von Politik und Gesellschaft wie, als Beispiel, die sich auch unter Nero fortsetzende Romanisierung des Reiches werden höchstens en passant erwähnt - das Schlusskapitel macht diesen Mangel nicht wett. Einen seiner Grundfehler benennt der Autor dabei selbst, wenn er die Romanisierung mit der Bemerkung abtut, man sei dafür ja "auf Inschriften, Münzen und archäologische Funde verwiesen".

Als punktuelles Beispiel für Rückständigkeit und mangelnde Verlässlichkeit auch in Einzelheiten sei der Tod von Neros Ehefrau Poppaea genannt. Das ist laut dem Autor "bezweifelt worden", entscheiden tut er sich, wie auch sonst oft, nicht, und zum Nachweis bezieht er sich lediglich auf eine seinerzeit verdienstvolle Nero-Biografie aus dem Jahre ; es gibt aber doch wahrlich inzwischen neu durchdachte Argumente, mit denen man sich hätte auseinandersetzen müssen.

Römische geschichte: vor der hochzeit mit nero stand die kastration

Die Beeinflussung durch überalterte Werke geht übrigens in fast rührender Weise so weit, dass der Autor gelegentlich eine ähnliche Denk- und Ausdrucksweise wie diese übernimmt. Poppaea etwa, eine "wirklich gefährliche Frau", hat "Buhlen", wendet "buhlerische Künste" an und handelt "zur Befriedigung ihrer Lüste".

Es ist unerklärlich und sehr schade, wie hier ein doch geschulter Wissenschaftler unendliche Mühen aufwendet, dennoch Mindestanforderungen des Faches nicht erfüllt und dadurch den Wert des inhaltsreichen Buches erheblich mindert. Zum Newsticker Newsticker.

Assoziationen zu »kastrieren«

Schlagzeilen, Meldungen und alles Wichtige. Die Nachrichten heute: Newsticker, Schlagzeilen und alles, was heute wichtig ist, im Überblick. Home Kultur Geschichte Römische Geschichte: Vor der Hochzeit mit Nero stand die Kastration.

Stützen der Gesellschaft Deus Ex Machina Film Literatur Pop Kunst Theater Architektur Klassik Medien Blau. Nero — Kaiser, Gott, Bestie.

Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus wurde 37 n. Wie seine Vorgänger gehörte Nero dem julisch-claudischen Hause an, das von Augustus begründet worden war. Weil der Philosoph Seneca mit seiner Ausbildung betraut wurde, galt Nero als Hoffnungsträger. Der Kaiser, der sich mehr als Künstler denn als Regent sah, gab sich zunehmend dem Caesarenwahn hin — Peter Ustinov als Nero in "Quo Vadis". Nero ging rücksichtslos gegen die Opposition aus senatorischen Kreisen vor. Seine — dritte — Frau Poppaea soll er umgebracht haben — Szene aus dem Film "Quo Vadis" Auch seine berühmte Mutter Agrippina wurde auf Befehl Neros bei Baiae ermordet.

Innerhalb von neun Tagen griff das Feuer auf 14 Stadteile über.

Vor der hochzeit mit nero stand die kastration

Drei sollen vollständig zerstört worden sein. Zumal Nero die Gelegenheit nutzte, und in die Trümmer einen riesigen "goldenen" Palast, "Domus Aurea", baute, der die Staatskasse nahezu ruinierte. Bis heute haben sich weite Teile in Rom erhalten. Bald war Nero die blutigen Schauspiele leid und er unternahm eine regelrechte Gesangstournee in den Osten. Ein Sekretär soll ihm beim Selbstmord behilflich gewesen sein. Mehr aus dem Web. Neues aus der Redaktion.

Auch interessant. Mehr zum Thema.

Geschichte Kelten Für Boudicca waren Römer Warmduscher und Säufer. München Neues Limes-Museum Wo sich die Römer gegen die Germanen verteidigten. München Ruffenhofen "Limeseum" macht Welterbe erlebbar. Geschichte Caligula Der Kaiser, der Roms Adel zur Prostitution zwang.

Kunst Immer wieder sonntags Berlin hat ein neues Kunst-Festival. Bautradition Vom richtigen und falschen Denkmalschutz. Berliner Museen Ihrer Majestät der Politischen Korrektheit.

Top Mädchen

Filippa

Mit einem my.
Mehr

Philly

Chirurgisch durchgeführt wird sie in der medizinischen Fachsprache als Gonadektomie bezeichnet; die Entfernung der Hoden beim Mann als Orchiektomie ; die Entfernung der Eierstöcke bei der Frau als Ovarektomie.
Mehr

Tabatha

Das verlorene Geschlecht.
Mehr

Talia

Männer, es geht um euch… dieser Beitrag ist nichts für Weicheier!
Mehr