Kristan

Ins Korsett Gezwungen
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Mein Alter:
  • 29

Über

Dass die historische Fiktion Schnürbrust und Korsett nicht wohlgesonnen gegenübersteht, ist längst kein Geheimnis mehr. Schon seit Mitte des Jahrhunderts ranken sich um das eigentlich simple Stück Unterwäsche abenteuerliche Mythen, die von Atemnot durch zu enges Einschnüren bis hin zum Tod durch gebrochene Rippen oder gar Fischbein, das sich ins Herz gebohrt hat, reichen. Paradoxerweise werden die Darstellungen des Korsetts als anti-feministisches Werkzeug des Patriacharts, das Frauen einschnüren und bewegungsunfähig machen soll, in den letzten Jahren immer übertriebener, obwohl immer mehr widerlegende Forschung zum Thema frei zugänglich einsehbar ist. Deshalb hat Histolicious vor einiger Zeit den KorsettGate auf Twitter ins Leben gerufen, in dem Beispiele dieses Tropes aus historischen Romanen gesammelt werden. Jahrhundert basieren und so nicht selten selbst sexistische Vorurteile und Klischees in die Gegenwart transportieren.

Beschreibung

Das infame Korsett war nicht nur hier auf Gaiety Girl schon öfter Thema, sondern ist es auch immer wieder in Diskussionen über moderne Pop-Kultur mit historischen Bezügen.

Wie sie ihr korsett angewöhnen

Mythen über das Korsett, das angeblich in Ohnmächte sinken lässt, schmerzhaft zu tragen ist und sogar Krankheiten hervorrufen und töten kann, finden sich beinahe in allen modernen Victoriana-Serien, Filmen und Romanen. Nicht nur ich arbeite seit Jahren gegen diese Mythen und Klischees. Denn, wie so oft bei historischer Kleidung, geht es eben nicht nur um Kleidung. Kleidung und Mode haben auch immer gesellschaftlichen und politischen Bezug.

Und das Korsett öffnet wie kein zweites Kleidungsstück des Jahrhunderts die Tür für einen Blick hinter das Frauenbild der Epoche, das wir, wenn wir die alten Horrorgeschichten über das Korsett weitertragen, unbewusst aufrechterhalten. Heute möchte ich mir anschauen, welchen Einfluss das nicht nur auf moderne Pop-Kultur hat, sondern auch auf modernen und historischen Feminismus, und was das mit dem Male Gaze, Medizin im Jahrhundert und Moralpanik zu tun hat.

Jahrhundert Verschiedene Korsettmoden aus dem Jahrhundert Links: Korsett, er Mitte: Korsett, ca. Einen ausführlichen Überblick über die Geschichte des Korsetts habe ich schon geschrieben und über die Jahre immer wieder ins korsett gezwungen aktuellem Forschungsstand angepasst. Trotzdem möchte ich mit einem kleinen Überblick beginnen, denn: Das berühmte Stundenglaskorsett des Jahrhunderts, das viele vor Augen haben, wenn sie an das Kleidungsstück denken, sah nicht immer so aus, wie zu seiner Hochzeit um Über die Jahre passt sich das Korsett immer wieder der aktuellen Mode an.

Seine Aufgabe war es einerseits die Stundenglasfigur zu formen, der eigentliche Zweck ist aber das Stützen der Brust und die Entlastung des Rückens — ähnlich wie beim modernen BH. Unter dem Korsett werden eine Chemise — eine Art Hemdkleid — aus Leinen, sowie die Unterröcke getragen. Über dem Korsett trägt man eine Untertaille.

So wird sichergestellt, dass das Korsett nicht drückt, aber auch, dass das kostbare Korsett nicht durch Kontakt mit dem Körper beschmutzt wird. Unterwäsche im Jahrhundert am Beispiel der er Links: Chemise, Met Museum Mitte: Untertaille, er Met Museum Rechts: Komplettes Set Unterwäsche mit Unterröcken, Chemise, Korsett, Untertaille und Tournüre, er Dänisches Nationalmuseum.

Das Korsett als starres Kleidungsstück, in das man gesperrt wird, sollte auch genau aus diesem Grund zu den Akten gelegt werden, denn das Korsett des Das Korsett des Wir alle kennen doch aber die Geschichten von harten Walknochen oder Metallstreben, die zur Verstärkung genutzt werden. Auch diese sollten wir aber schleunigst wieder vergessen. Man kann die Taille mit beiden Varianten deutlich einschnüren, doch es ist wichtig zu verstehen, dass die verwendeten Materialien immer flexibel waren, nicht starr und hart.

Jahrhundert originalgetreu reproduzieren und tragen. Erst, wenn man ein Korsett des Jahrhunderts in Aktion sieht, versteht man wirklich wie flexibel diese Kleidungsstücke waren. Sehr wertvoll finde ich in diesem Zusammenhang das unten verlinkte Video von Bernadette Banner, die die Chance hatte die Symington Collection zu besuchen. Selbst, wenn man kein Englisch spricht, sprechen die Bilder der Korsetts in dem Video für sich.

Das Korsett und Sport: Reiten, Tennis und Bowling anstelle von angeblicher Bewegungseinschränkung Circa Jahrhunderts ist also kein starrer Stahlkäfig, sondern ein flexibles Kleidungsstück, das die Brust stützt und sich dem Körper anpasst.

Medizinische fehlschlüsse und bias

Woher kommen also die Mythen zum gefährlichen Korsett, das Menschen ersticken und in Ohnmacht fallen lässt, blutige Wunden schubbert oder sie gleich ersticht, indem die spitzen Walknochen durch den Stoff in Lunge oder Herz dringen? Dazu komme ich gleich. Vorweg möchte ich sagen, dass es keine glaubhafte Quelle zu einem durch das Korsett verursachten Tod aus dem Jahrhundert gibt.

Es gibt sehr viele Horrorgeschichten aus der Boulevardpresse, denen man aber genauso wenig Glauben schenken sollte, wie heutigen Meldungen in der Boulevardpresse. Jahrhundert so genannt und wurde zum Sitzen benutzt. Auch die angebliche Einschränkung der Bewegungsfreiheit ist ein riesiger Mythos, an den viel zu viele Menschen glauben, wenn man bedenkt, wie viele Fotos und sogar frühe Filme existieren, die Menschen in Korsetts in Bewegung zeigen: Tanzend, reitend, Tennis spielend, laufend, Fahrrad fahrend.

Dieser kleine Clip von zeigt dutzende Frauen im Korsett bei einer Fahrradparade durch London.

Ins korsett gezwungen Favorit ist die Dame bei ca. Auch zu bedenken ist natürlich, wie das Korsett getragen wurde. Jahrhunderts ist ein Mythos. Immer wieder hört man Geschichten von besonders Frauen, die ihre Taillen angeblich auf nur 45cm geschnürt hätten. Berühmte Beispiele sind die It-Girls Polaire und Camille Clifford, die beide um berühmt waren.

Die gefährliche und unbequeme Wespentaille findet ebenfalls Erwähnung in zeitgenössischen Karikaturen und, wieder, in der Boulevardpresse. Geht man von diesen Berichten aber weg und schaut sich erhaltene Korsetts an, stellt sie sich sehr schnell als Mythos heraus: Die meisten erhaltenen Korsetts haben einen Taillenumfang von ca.

Der Kontrast zwischen schmaler Taille und breiten Hüften und Schultern war zwar modern, wurde aber nicht durch starkes Einschnüren erreicht, sondern durch Schulter- und besonders Hüft- und Brustpolster. Viele Menschen schnürten ihre Taillen tatsächlich gar nicht ein: Das Korsett gibt auch die gewünschte grade Haltung und Stundenglasfigur, wenn man es nur locker schnürt.

Die korsett-kontroverse: warum wir immer noch über das korsett diskutieren

Polster, Hüte und andere Hilfsmittel tun den Rest. Frühe Bildbearbeitung Links: Die auffällig hellen Stellen rund um Camille Cliffords Hüften und Taille stammen von der Retouche, ca. Wer jetzt alte Fotografien raussuchen möchte, um zu beweisen, wie viele Frauen schmale Taillen gehabt haben, sollte ebenfalls bedenken, dass frühe Fotomanipulation nicht nur möglich war, sondern sehr beliebt.

Heute benutzen wir Instagramfilter, im Jahrhundert wurden Taillen reihenweise bei der Bildbearbeitung schmaler gezeichnet. Hierfür wurde ein einfarbiger Bildhintergrund gewählt, sodass man bei der Bearbeitung einfach mit Pinsel und Farbe Taille und Hüften verkleinern konnte.

Schaut man genau hin, sieht man das auch, selbst auf den Fotos von It-Girls wie Polaire und Camille Clifford, die für ihre angeblich extrem schmalen Taillen berühmt waren. Genau wie Models heute in Schönheitsideale gephotoshoppt werden, denen sie selbst nicht entsprechen, passierte dasselbe um auch mit damaligen Models wie Camille Clifford. Trotzdem war die 45cm-Taille bei Weitem nicht die Norm und vor allem, und diesen Punkt würde ich am liebsten ganz dick unterstreichen: Sie war kein Zwang. Genau wie der moderne BH galt das Korsett im Jahrhundert als gesellschaftliches Muss, ohne das man etwas exzentrisch wirkte.

Das Korsett ist also nicht das Leid und Tod bringende Folterinstrument, in das besonders Frauen von Männern gezwungen und unter Schmerzen auf eine 45cm-Taille geschnürt wurden.

How will you use safaritoursnamibia.com?

Es ist, so gesehen, ein ganz normales Stück Unterwäsche, das Rücken und Brust stützen soll und in dem man sich frei bewegen, arbeiten und Sport treiben kann. Der BH-Vergleich macht wohl am einfachsten anschaulich, wie der Stellenwert des Korsetts zu verstehen ist. Woher kommen also all die Horrorgeschichten über Frauen, die in Korsetts gezwungen wurden, nicht atmen konnten, in Ohnmacht gefallen sind, krank wurden und sogar starben? Hier schlage ich den Bogen zum Feminismus, denn tatsächlich basieren die meisten dieser Klischees auf dem misogynen Frauenbild des Jahrhunderts: Der als weiblich verstandene Körper war, so die Annahme, von Natur aus schwach und musste gestützt werden.

Gleichzeitig wurde das Tragen des Korsetts jedoch besonders in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts als unmoralisch und arrogant verstanden, da es die natürliche Form des als weiblich verstandenen Körpers permanent veränderte: Je schmaler die Taille, umso arroganter und unmoralischer die Trägerin. Viele Leute sehen die Frau im Korsett deshalb entweder als arrogante und oberflächliche Frau, die für Mode ihre Gesundheit ignoriert, oder als leidendes Opfer, das sich unter Schmerzen ins Korsett schnüren lässt und sich nicht wehren kann.

Beide Bilder sind nichts als Karikaturen der Lebensrealität von Frauen im Dass die Korsettkontroverse ausgerechnet Ende der er in Fahrt kommt, ist auch kein Wunder. Nachdem in der Mitte des Dazu gehören die weiten Krinolinen und auch das Betonen der Figur mithilfe des Korsetts.

Aus dieser Ecke kommen auch komplett unhaltbare Mythen von gebrochenen Rippen, durchstochenen Lungen und Herzen und dergleichen. Es gibt für diese Mythen keinerlei historische Belege und doch sind sie weit verbreitet, weil sie das Bild der oberflächlichen Frau, die für Mode und Trends ihr eigenes Leben riskiert, untermauern. Ähnliches gilt für die Frau, die sich die unteren Rippen entfernen lässt, um eine noch schmalere Taille schnüren zu können: Dieser Eingriff wäre im Jahrhundert überhaupt nicht möglich gewesen, da viel zu gefährlich, und von keinem Arzt durchgeführt worden.

Und somit komme ich jetzt zur Medizin des Jahrhunderts und der Korsett-Kontroverse.

Links: Angebliche durch das Korsett verursachte Schäden, letztes Drittel des Sicherlich wussten diese Menschen Bescheid? Jahrhunderts nicht ohne Grund hinter uns gelassen: Die Medizin war in dieser Zeit noch nicht allzu weit entwickelt. Wieso sollte hier ausgerechnet beim Korsett eine Ausnahme bestehen?

Hinzu kommt, dass die Befunde von meist männlichen Ärzten auch deutlich von der oben genannten Moralpanik über das Korsett gefärbt waren. Bis heute werden medizinische Zeichnungen aus dem Fakt ist aber, dass diese Zeichnungen veraltet sind und keinen Mehrwert haben oder jemals hatten.

Es stimmt, dass das langjährige Tragen des Korsetts den Körper nachhaltig verformt. Das ist aber in dem für das Jahrhundert ist. Jahrhunderts, die Korsett trägt. Die medizinische Basis dieser Zeichnung ist kaum gegeben, viel eher argumentiert sie mit dem gesellschaftlichen Idealbild der Epoche.

An dem daraus resultierenden Suchtverhalten und unbeabsichtigten Überdosen verstarben deutlich mehr Menschen als am Tragen des Korsetts. Die Ärzte und das medizinische Verständnis des Jahrhunderts sind also nicht der Ort, an dem wir nach fundierten medizinischen Meinungen zum Korsett suchen sollten.

Beliebt Nutzer

Karola

Als man das Bild von Kaiserin Elisabeth im Morgenmantel mit offenen Haaren im Arbeitszimmer von Kaiser Franz Joseph fand nach seinem Tod , war man sehr verwundert.
Mehr

Remy

Quelle Autor Danny Übersetzt Jannette.
Mehr

Grier

Ob Sie nun mehr über das Thema Angewöhnen Ihres Korsetts wissen wollen oder Sie wollen speziell wissen wie man ein Korsett angewöhnt, unser Handbuch wird Ihnen mit allem versorgen was Sie wissen müssen, wenn es um das Thema Angewöhnen Ihres Korsetts geht….
Mehr

Dredi

Mobile Version.
Mehr