Enriqueta

Einwohnerzahl Meschede
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Jahre alt:
  • 18

Über

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren. Ranking wählen. Zum Ranking Start. Bitte Fach und Abschluss auswählen. Einwohnerzahl

Beschreibung

Meschede ist eine Mittelstadt im nördlichen Sauerland und seit Kreisstadt des Hochsauerlandkreises, Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Bei der kommunalen Neugliederung im Jahr wurden die Gemeinden des Amtes Meschede, nämlich die Stadt Meschede und die Gemeinden Calle, Meschede-Land und Remblinghausen, die Stadt Eversberg und drei Gemeinden des Amtes Freienohl zu der neuen Stadt Meschede zusammengeschlossen.

Seit dem Juli trägt Meschede offiziell den Titel Kreis- und Hochschulstadt. Meschede liegt südwestlich des Naturparks Arnsberger Wald beidseitig der Ruhr in unmittelbarer Nähe der Hennetalsperre. Südwestlich geht das Stadtgebiet in den ehemaligen Naturpark Homert seit Naturpark Sauerland-Rothaargebirge über.

Der tiefste Punkt liegt bei m über Normalhöhennull NHN Fluss Ruhr am Übergang nach Oeventropder höchste Punkt liegt bei ,5 m über NHN Berg Hockenstein, südlich der Ortschaft Mosebolle. Meschede liegt im Rheinischen Schiefergebirge an der Nordgrenze des Rothaargebirges.

Die Gesteine entstanden vor allem während des Devons. In dieser Zeit bildeten sich zwei gegensätzliche Faziesbereiche heraus. Das Givet in rheinischer Fazies beginnt mit rund Meter mächtigen, siltig-tonigen Wiedenester Schichten. Über diesen liegen graue, karbonatische, siltig-feinsandige Tonschiefer der Grevensteiner Schichten.

Als herzynische Faziesvertretung des Massenkalk sind neben dem Nuttlarer Schiefer die bis Meter mächtigen Wallener Schiefer zu nennen.

Landkarte meschede

Die Nord-Süd-Ausdehnung von Meschede beträgt etwa 17,8 km einwohnerzahl meschede die Ost-West-Ausdehnung etwa 19,1 km. Meschede grenzt im Norden an Warstein im Kreis Soest, im Osten an Bestwig, im Süden an Schmallenberg, im Südwesten an Eslohe, im Westen an Sundern und im Nordwesten an Arnsberg, welche allesamt im Hochsauerlandkreis liegen. Zum Stadtgebiet gehören neben der Kernstadt Meschede die StadtteileBaldeborn, Berge, Berghausen, Beringhausen, Blüggelscheidt, Bockum, Bonacker, Calle, Drasenbeck, Einhaus, Enkhausen, Enste, Ensthof, Erflinghausen, Eversberg, Frenkhausen, Freienohl, Frielinghausen, Galiläa, Giesmecke, Grevenstein, Heggen, Heinrichsthal, Höringhausen,Horbach, Immenhausen, Klause, Köpperkopf, Köttinghausen, Kotthoff, Laer, Löllinghausen, Löttmaringhausen, Mielinghausen, Mosebolle, Mülsborn, Obermielinghausen, Olpe, Remblinghausen, Schederberge, Schedergrund, Schüren, Stesse, Stockhausen, Vellinghausen, Visbeck, Wallen, Wehrstapel, Wennemen, Windhäuser und Wulstern.

Im Allgemeinen wird Meschede durch den im südöstlichen Westfalen vorherrschenden Übergangsbereich zwischen dem ozeanischen und dem kontinentalen Klima geprägt.

Demnach sind die Sommer teils feucht-kühl, teils aber auch trocken-warm. Ganzjährig kommt es häufig zu Niederschlägen, die am Nordstau des Gebirges intensiv ausfallen, die Stadt liegt am Nordwestrand eines Höhenzuges des Rothaargebirges, daher liegt die durchschnittliche Niederschlagsmenge bei knapp mm.

Studieren in meschede

In den Wintermonaten ist eine beachtliche Schneedecke anzutreffen, die durchaus eine Höhe von 50 cm erreichen kann. Berichte von Unwettern sind auch historisch gut dokumentiert.

So geht der Bau des Hennesees unter anderem darauf hin zurück, dass die Stadt im Jahrhundert oft von Hochwasser, oftmals bedingt durch die Schneeschmelze einwohnerzahl meschede Hochsauerland, heimgesucht wurde. Schwere Unwetter wie beispielsweise,und zuletzt im Juni und August brachten teils nennenswerte Hochwasserereignisse mit sich. Im neuen Gewerbegebiet im Stadtteil Enste wurden bei Bauarbeiten bäuerliche Siedlungsreste aus der vorrömischen Eisenzeit gefunden. Davon abgesehen reichen die ältesten Überlieferungen zur Mescheder Geschichte ins 8.

Jahrhundert zurück. In dieser Zeit entstand etwa 1,5 km vom Stadtzentrum entfernt am heutigen Stadtrand die Hünenburg als karolingische Wallburg. Sie stellte ein machtvolles Symbol der neuen fränkischen Herrschaft über die unterworfenen Sachsen nach den langwierigen Sachsenkriegen dar und diente unter anderem als Fliehburg. Dort gründete Emhildis um ein adliges Damenstift und wurde seine erste Äbtissin. Patronin des Stifts war die heilige Walburga. In wechselnder Form bestand das Stift fort bis zu seiner Aufhebung im Jahr im Rahmen der Säkularisation. Die älteste Stiftskirche stammt aus karolingischer Zeit.

Es handelte sich um eine kreuzförmige Basilika, von der bis heute der Westturm aus der Zeit um und die Ringkrypta erhalten sind. Die älteste urkundliche Erwähnung spricht im Jahr von einem Stift namens "Mescedi".

König Otto I. Im Zuge der Säkularisation des Klosters wurde das Kirchspiel erst in eine Schule umgewandelt und später ganz abgerissen. Ein Taufbecken findet sich heute in St. Ein weiterer frühmittelalterlicher, jedoch noch heute vorhandener Sakralbau ist die Michaeliskapelle auf dem Klausenberg umgangssprachlich Klausenkapelledie hoch über der Stadt seit dem Jahrhundert zu einwohnerzahl meschede ist. Im heutigen Stadtgebiet von Meschede legten die Grafen von Arnsberg im Jahrhundert die beiden befestigten Plansiedlungen Eversberg und Grevenstein an.

Hierdurch wollten sie ihr Herrschaftsgebiet gegen die Ansprüche der Erzbischöfe von Köln absichern. Meschede erlangte erst den Status einer Freiheit. Im Jahre schloss sich Meschede über einen Vertrag mit der Stadt Arnsberg der Hanse an. Erst zahlte Meschede die Restsumme des festgelegten Hansebeitrags.

Der Bau eines Rathauses spricht von einer bürgerlichen Weiterentwicklung in Meschede. So wurde unter anderem auch St. Walburga in Mitleidenschaft gezogen. Für das frühe Jahrhundert lässt sich eine Tuchmacherzunft nachweisen.

Kommunalprofile

Gegen Ende des Jahrhunderts wurde der Ort mehrfach hintereinander von der Roten Ruhr heimgesucht. Im Jahre fiel das Herzogtum Westfalen und damit auch Meschede an den Landgrafen von Hessen-Darmstadt.

Meschedes Aufschwung beginnt mit der Ernennung zur Kreisstadt des Kreises Meschede Meschede hatte zu diesem Zeitpunkt etwa Einwohner. Erste industrielle und gewerbliche Anlagen lassen sich vornehmlich an den Flüssen Ruhr und Henne nachweisen, eine Werkzeugfabrik, ein Textilunternehmen und eine Schuhleistenfabrik sind zu nennen.

Die Ansiedlung der Honsel-Werke bringt der Stadt den Aufstieg hin zur industriell geprägten Stadt. Im Jahr wurde mit dem Bau der Hennetalsperre begonnen, der beendet wurde. Damit war ein horrendes Problem Meschedes scheinbar gelöst: die Gefahr der Überschwemmung bei Hochwasser. Zwischen den Kriegen, Meschede hatte ursprünglich ca.

Hochsauerlandkreis

Als Folge des Aufschwungs wurden in der Innenstadt neue Geschäftshäuser errichtet, einige verbliebene alte Fachwerkbauten mussten weichen. In der Pogromnacht wurde die Synagoge von SS-Leuten schwer beschädigt und bei einem Luftangriff zerstört. Die Ausdehnung der Stadt schritt weiter voran, die Honsel-Werke beschäftigten mittlerweile rund Mitarbeiter, lebten in Meschede Menschen.

Zur Bombardierung der Möhne- und Edertalsperre am Schloss Laer war ab Oktober Sitz eines militärischen Stabes, der für die V2-Raketen verantwortlich war. Mit dem Bau von Abschussrampen in der Nähe von Meschede wurde zwar begonnen, aber wegen des Vormarsches der Alliierten kam einwohnerzahl meschede nicht mehr zu einem Einsatz. Hatten bis dahin nur vereinzelte Bombenabwürfe stattgefunden, änderte sich dies ab dem Oktoberals der erste Angriff auf den Bahnhof stattfand. Die deutsche Rüstungsindustrie war über das Land verteilt, die Untertageverlagerung betraf die Rüstungs-Produktionsanlagen.

Verwundbar blieb das Transportsystem, was die Eisenbahn im Herbst zu einem Hauptziel der USAAF machte. Die durch Meschede führende Bahn war damals durchgehend zweigleisig und bis zur Kapazitätsgrenze ausgelastet, teilweise wurde jenseits der Kapazitätsgrenze auf Sicht gefahren.

Mit der näher rückenden Westfront wurde die Strecke fortlaufend mit tieffliegenden Jagdbombern angegriffen, bis die Züge nur noch nachts fahren konnten. Zu diesen Angriffen gehörten auch jene auf den Bahnhof Meschede, die das Ziel allerdings jedes Mal um 50 oder m verfehlten.

Wiederholt getroffen wurden aber Häuser im Umfeld des Bahnhofs, mehrfach unter Verlust von Menschenleben. Einen völlig anderen Charakter erhielten die Angriffe, als die USAAF von einer bedeutenden Rüstungsfertigung in Meschede auszugehen begann.

Den nächsten Angriff flogen nicht mehr einwohnerzahl meschede Jagdbomber, sondern 97 B der 8th Air Force. Am Februarmittags um halb drei griff ein alliierter Bomberverband die Stadt aus südöstlicher Richtung an, neben Sprengbomben wurden rund Die Innenstadt war ein einziges Flammenmeer, der Kirchturm von St.

Walburga überragte dieses Bild. Viele Mescheder flüchteten auf umliegende Felder und betrachteten von dort das Ende des alten Meschedes. Am Ende des Tages waren 45 Todesopfer zu beklagen, die meisten Häuser der Innenstadt waren zerstört oder schwer beschädigt. Verschont blieben hingegen die Honsel-Werke, der Bahnhof und auch das Hotel Baxmann mit dem V2-Stab.

Stadt meschede

Nicht schwer betroffen war eigentlich auch St. Da es den Feuerwehrleuten aber nicht erlaubt war, sie zu löschen, griff das Feuer über. Mit dem Februar endete für viele Mescheder auch die Versorgung mit Strom, Gas und Wasser. Nachdem die Bomber alle militärischen Ziele verfehlt hatten, war damit zu rechnen, dass die Stadt einwohnerzahl meschede die Zielliste zurückkehren würde, sobald die Alliierten ihre Luftbilder gefertigt und die Bilder ausgewertet hatten. Nur neun Tage später wurde bei einem erneuten Luftangriff die Innenstadt, dieses Mal aber auch die Honsel-Werke getroffen.

Bahnhof und V2-Stab blieben unversehrt. Durchgeführt wurde der Angriff von 79 B der 8. Einen Tag später erfolgte mit 19 B der letzte Angriff mit strategischen Bombern. Sie begann am 7. April mit Luftangriffen auf eine deutsche Artilleriestellung auf dem Vogelsang und wurde am 8. April von Wehrmacht- und Volkssturmeinheiten mit Maschinengewehrnestern, Scharfschützen und auf dem Schultenkamp in Stellung gegangener Flak gegen vorrückende Amerikaner geführt.

Nachdem Panzersperren in Heinrichsthal zerbombt worden waren, endete er mit dem Rückzug der Wehrmacht nach Sprengung der Ruhrbrücken und dem Einrücken der US-Truppen am Abend des 8. Doch auch am nächsten Tag wurde noch geschossen. Amerikanische Kriegstagebücher sprechen für den 9. Das Sprengen der Brücken war in Meschede ganz besonders fruchtlos, weil sich die Lage der Stadt unter anderem einwohnerzahl meschede erklärt, dass die Ruhr hier von Pferdefuhrwerken sowie geländegängigen Militärfahrzeugen durchquert werden kann.

Die Nachkriegsjahre waren wie überall durch Not und Elend geprägt.

Neu Frauen

Carita

In unserer Datenbank gibt es 9 weitere Atlanten für Meschede, Kreis- und Hochschulstadt über Bevölkerung.
Mehr

Ranice

Direkt zum Inhalt.
Mehr

Agace

Profile für alle Städte, Gemeinden und Kreise NRWs mit aktuellen Statistik-Ergebnissen zum Download.
Mehr

Tiffy

Sie können den Startpunkt beliebig ändern.
Mehr