Indira

Asylanten Sex
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Wie alt bin ich:
  • 50

Über

In der mittelschwedischen Stadt Örnsköldsvik mussten drei weibliche Angestellte eines Flüchtlingsheims ihren Job aufgeben. Grund: Sie waren der intimen Beziehungen mit unbegleiteten minderjährigen Asylbewerbern überführt worden.

Beschreibung

Sex-Tat in Asylheim: Ein Iraker 29 hat in einer Flüchtlingsunterkunft in Hannover eine bewusstlose Frau 35 missbraucht. Am Donnerstag wurde er zu einem Jahr und vier Monate Gefängnis verurteilt. Ein irakischer Flüchtling 29 hat in einem Asylheim in Hannover eine bewusstlose Frau 35 sexuell missbraucht.

Omer Saleh M. Am Donnerstag verhängte eine Strafrichterin am Amtsgericht ein Jahr und vier Monate Gefängnis gegen den Iraker. Am Abend vor der Tat hatte die verheiratete Mutter zweier Kinder in einem Lokal im Steintor gefeiert. Fünf bis sechs Bier habe sie getrunken. Bis dahin kann sich die Jährige noch an alles erinnern. Alles spricht dafür, dass ihr jemand etwas ins Getränk gemischt hatte.

Wo, konnte nicht ermittelt werden. Kurz nach 6 Uhr fielen der Angeklagte und die Frau dann einem Security-Mitarbeiter 32 des Flüchtlingsheims in Mittelfeld auf. Er hatte gerade Feierabend gemacht und erinnert sich daran, dass die Begleiterin des Irakers betrunken wirkte. Der Jährige habe gebettelt, dass die Frau mit auf sein Zimmer darf, obwohl das zu dem Zeitpunkt verboten war.

Die Frau wachte rund vier Stunden später wieder auf — nackt. Ihr BH war zerrissen. Der ebenfalls unbekleidete Jährige massierte ihre Brüste, fasste zwischen ihre Beine und forderte sie auf, auch an ihm sexuelle Handlungen vorzunehmen.

Dann flüchtete die Jährige ins Bad. Glück für das Opfer: M. Der Iraker, der am Donnerstag zunächst nicht zum Prozess erschienen war und von der Polizei mit 2,36 Promille vorgeführt wurde, bestritt den Übergriff.

Fragen an einen flüchtling, die du dich niemals zu stellen trauen würdest

Es sei nichts passiert, er und die Frau hätten in seinem Zimmer nur geschlafen. Beide seien angezogen gewesen, so der Angeklagte. Richterin Svenja Tittelbach-Helmisch hatte auch keine Zweifel daran, dass er trotz heftiger Alkoholisierung verhandlungsfähig war. Sexuelle Übergriffe sind dem Mann alles andere als fremd.

Flüchtling musste eltern töten

Nur fünf Tage nach dem Geschehen im Flüchtlingsheim belästigte er in einer Stadtbahn einen Mann, indem er die Hand des Fahrgastes zwischen seine Beine legte. Im Mai vergangenen Jahres fasste der Angeklagte zwei jährigen Mädchen im Maschpark an Po und Brüste. Unter Einbeziehung der Verurteilungen für diese Taten verhängte die Richterin ein Jahr und vier Monate Knast gegen den Jährigen.

Vor einem Monat sei er zur Ausreise aufgefordert worden, erklärte der Iraker vor Gericht. Ob er Deutschland freiwillig verlassen möchte, behielt er lieber für sich.

Meine Stadt Hannover: Flüchtling missbraucht bewusstlose Frau im Asylheim. Hannover Meine Stadt Hannover: Flüchtling missbraucht bewusstlose Frau im Asylheim. Meine Stadt Justiz - Hannover: Flüchtling missbraucht bewusstlose Frau im Asylheim.

«das machen wir alle»

Sex-Täter vor Gericht: Omer Saleh M. Quelle: Dröse. Von Britta Mahrholz.

Newsletter abonnieren. Mehr aus Meine Stadt. Meine Stadt Hannover - Streik am Flughafen: Das Chaos bleibt aus. Meine Stadt Kundenberater gesucht - Volksbank: Beim Kaffee Karriere starten. Meine Stadt Haushalt - Die neue Ordnungsliebe: Tipps von der Aufräumexpertin.

Nach Oben.

Top Mädchen

Joela

Die Forschergruppe wollte untersuchen, inwiewiet Leser ihrer Falschmeldungen die Quelle prüfen.
Mehr

Petronia

Mit erfundenen Profilen und Themen hat Wolfgang Schweiger in sozialen Medien Tausende Menschen erreicht: Für eine TV-Doku hat der Stuttgarter Kommunikationswissenschaftler einen Ausflug in die Welt von "Fake News" unternommen.
Mehr

Elyse

Um an etwas Geld zu kommen, sehen viele junge männliche Geflüchtete in Deutschland nur den Weg der Prostitution.
Mehr

Fidelity

Um an etwas Geld zu kommen, sehen viele junge männliche Geflüchtete in Deutschland nur den Weg der Prostitution.
Mehr